Anjelika Akbar DE


Komponistin und Pianistin
Anjelika Akbar ist eine Kompnistin und hat über 400 musikstücke komponiert, Ihre Stücke beinhalten z. B. Symphonie und Piano Melodien mit Klangkörpern, Instrumentale Musik mit Chor gesang und Instrumentale Musik mit Klassischem Rhytmus. Aber auch Volksmusik mit Übergangs klängen. 

 
Geboren ist Sie in Kazakhstan, wo Sie in einer Musikerfamilie aufgewachsen ist, denn Ihr Vater ist Musik Phılosoph und Ihre Mutter ist eine Musikerin. Ihre Musik- Perspektiven und Interessen gelten nicht nur der Musık Phılosoph sondern Phılosophıe auch dem Musizieren.
Mit bereits 2 Jahren lernte Anjelika Akbar Piano spielen und bekam mit 2 1⁄2 Privatunterricht. Als Sie 3 Jahre alt geworden ist, war Ihr erster Mentor V.
.

Lipovetsky, er war der erste Gründer der chinesischen Musikhochschule und Lehrer an der Russischen Musikschule. Mit bereits 4 Jahren wurde Anjelika neu entdeckt denn Ihre musikalische Tonlage war absolut Perfect. Ein halbes Jahr später wurde die Russische
Musikschule auf Sie aufmerksam dort wurde Ihr außergewöhnliches Talent aufmerksam,
ergewöhnliches gefördert. Fortgesetzt hat Sie Ihre Ausbildung in der Abteilung Tashkent, an
der selben Schule. Wenn der berühmte Russische Komponist Andrei Eshpai, Anjelika hörte,
Eshpai, sagte er zu Ihrem Vater: “Du bist ein großartiger Komponist und du wirst mit
deinem Talent eine tolle Karriere starten. Das einzigartige Merkmal der Schule für außergewöhnliche Kinder, war der Unterricht mit dem brilluanten Professor für *Konservatorium  (*Ausbildung zu Musikern). Die angesehensten Schüler waren: Alexei
Sultanav, Stanislav Yudenich und Anjelika Akbar, sie waren die besten der Schule.

 
Sie Studierte 11 Jahre lang und wurde eine bessere Komponistin und Piano bessere
spielerin, die Ausbildung übernahmen: Ass. Prof. V. Fadeyeva Prof. A. Berlin
und Prof. B. Zeydman. Die Instrumentale Ausbildung übernahmen Prof. Berlin
und Prof. Yanov-Yanovsky. Piano spielen lernte Sie bei Prof. L. Plushenko
und Orgel spielen bei T. Levin. Die Russische Musikhochschule wählte Anjelika Akbar zu besten und jüngsten  komponistin. Sie war die erste Russische Musikerin die ein Stipendium als Bachelor mit Master Abschluss in Europa erhalten hat. Sie lehnte einen Heiratsantrag ab, denn dafür war Ihrer Meinung nach die Zeit noch nicht gekommen. Anjelika Akbar wurde Mitglied in der Ukrainischen Gewerkschaft 2006, dort aufgenommen wurde das Komponieren mit Computern erleichtert und für konzerte übernommen. Das bedeutete für
Mitglieder der Branche einen Titel “Besonsere Künstlerin” eine Belohnung vom
Ministerium der Kulturen. Anjelika Akbar hat Ihren Master in Klangkörpermusik in der Türkei absolviert. Als Sie bei der UNESCO angekommen war, wurde Sie als Mitglied für den
Preis “Auszeichnung mit Fähigkeit für Kunst” Vorgeschlagen, sie war in der Klasse von Ass. Prof. Turgay Erdener. Er Unterrichtete die Lehre vom komponisten A. Skriabin’s und die Fächer in Harmonie, Melodie, Rhythms, Förmliche Aussprache und Philosophie. Anjelika Akbar studierte Gesang mit dem Türkischen Sopran Selma Berk und Dutch Soprano Djoke Winkler Prins in Europa. Sie holte sich gerne Tips von dem türkischem Opern Sänger Artist Melek Çeliktaş und Otilia Radulescu pek. Im Jahr 2003 arbeitete Sie mit dem Türkischem Komponisten Ali Darmar zusammen. Anjelika Akbar veröffentlichte Ihr Album “Su” (Wasser) im Jahr 1999. Und noch im selben Jahr Komponierte Sie eine melodie für die Dokumentar
Sendung von Can Dündar’s “Institutionen im Dorf”. Etwas neues ist in der Welt auf den Markt gekommen, die neue angepasste Melodie von Vivaldi’s “Vier Jahreszeiten”, das auf der Violiene gespielt wurde. Erschienen ist dieses Album im Jahr 2002 und wurde von Sony Musik gesponsert. Es wurde in den sony Klassikkatal aufgenommen war das erste Türkisches klassik Musikalbum. 

In diesem Jahr arbeitete Sie auch mit Rana Erkan und Zara an dem Album “bir’den Bir’e”. Ihr “Bach A L’ Orientale” Album schloss Sie 2003 ab, wärend sie an der verschmelzung zwischen Bach`s Musik und orientalischer Instrumentalen Melodien arbeitete. Das war kein Musikalisches Experiment, sondern eine neue erfindung von Melodien. Im Jahr 2005 hatte Sie schon ein neues Album “Bir Yudum Su” (ein schluck
Wasser). Enthalten waren freigelassene Kompositionen und Ansprachen. Ihr verspätetes Album kam 2009/2010 heraus “Raindrops by Anjelika” und “My Turkiye” erschienen durch die hilfe von Universal Music Taxim und Edition Rezonans Music. 2011 produzierte Sie ein Klassisches Album namens “Likafoni”, es umfasst Chopin, Bach, Tchaikovsky, Rachmaninov, Brahms, Skriabin und Piazzolla. Sie führte auf Ihrer weltpremiere des 10ten Internationalen Piano Festival Ihre Piano Melodie: “Nr. 1“ auf . Sie spielte den Titel “Sevgi Çemberi” (Kreis der Liebe). Ihre Symphonie “Kutsal mler” (Heiliges Zeichen) wurde zusammen mit  indischen Melodien und Symphonieorchestern Aufgeführt. Die Anerkennung
des Musikstücks für Atatürk, wurde von Rengim Gökmen mit dem Namen “Güneşin Doğduğu Ufuk-Piyano ve Senfonik Orkester için Rapsodi” aufgeführt. Dieses Album ist limitiert und ist ein spezial Album gewesen, das mit der Unterstützung von Eczacıbaşı für “Kunst und Kultur” herausgebracht werden konnte.

 
Anjelika Akbar hatte Auftritte in Russland, Frankreich, Deutschland, an den Ostseeküsten, Asien, Indien und in der Türkei. Sie gab hunderten von radio Sendern, Fernsehsendern, Magazienen und Zeitungen Interviews. Das Musical “Album for the Youth” brachte ihr 2006 den Französischen musikpreis (Paris). Auf dem Album erschienen 12 wunderbare Melodien, die auf dem Piano gespielt wurden. Sie hat viele Award gewonnen z. B. n Moskau und Russland, unteranderem hat sie auch den Preis für die Jüngste Komponistin bekommen. Der komponist Ali Darmar sagt das die Musik excellent und sehr Gefühlvoll ist, da sie Mystisch klingt. Alle Melodien Harmonieren und hören sich das fantastisch an. 2009/2010 wurde Anjelika`s musik auf den Filmfest in Amerika und Europa entdeckt. Dort stellte Aslı Ceyda Kılıçkıran seinen Dokumentarfilm vor, nämlich mit der Musik von Anjelika. Momentan schreibt Sie wieder an einem neuen Buch. Ihr erstes buch erschien in Russland (2005), danach erschien es in der Türkei (2008). Ihr letztes Buch erschien ende Dezember 2010 in der Türkei. Sie Komponiert immer noch Musik und das letzte Album erschien am 18. März 2011 mit dem Titel “Likafoni”. Anjelika Akbar hat später doch Geheiratet und ist Mutter von 2 Kindern.

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: