İdil Biret Repertoire GER

Idil Biret ist eine überaus produktive Künstlerin. Während ihrer mehr als 80 Produktionen umfassenden Aufnahme-Karriere, die sie bereits im Alter von 7 Jahren begann, hat Idil Biret ein Repertoire von der Klassik bis zur Moderne eingespielt. Dieses beinhaltet sämtliche Solowerke und Klavierkonzerte von Brahms, Chopin und Rachmaninoff sowie Kompositionen von Boulez, Ligeti und Strawinsky. Auf dem IBALabel werden auch viele Aufnahmen erscheinen, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden.

Den Anfang machen im Dezember 2008 vier Titel der 19-teiligen Beethoven-Edition, die 32 Klaviersonaten, fünf Klavierkonzerte, die Choral Fantasie und Liszts Transkriptionen der Neun Sinfonien enthält. Sowohl die Sonaten als auch die Klavierkonzerte, bei denen Antoni Wit das Bilkent Sinfonie Orchester leitet, sind Neueinspielungen. Die CD mit den Transkriptionen von Franz Liszt ist die Wiederveröffentlichung der Aufnahme, die ursprünglich 1986 bei EMI/Electrola erschienen ist. Die weiteren Folgen der Beethoven-Edition erscheinen ab Februar 2009 alle zwei Monate. Zusätzlich wird das Making of the Beethoven Recordings auch auf DVD erscheinen, denn Idil Biret ist nicht nur die einzige Pianistin, die das gesamte Repertoire der Edition öffentlich gespielt hat, sie ist nun ebenfalls die einzige Künstlerin, die es vollständig eingespielt hat.
Für zukünftige Veröffentlichungen hat Idil Biret alle Konzerte von Tschaikowsky, Liszt, Grieg und Schumann neu eingespielt. Darüber hinaus werden auch die legendären und lange vergriffenen Aufnahmen, die sie in den 70er Jahren für Atlantic/Finnadar gemacht hat, auf IBA wieder veröffentlicht.
Im Jahre 2006 ist das Buch Idil Biret, Eine türkische Pianistin in Frankreich beim Französischen Verlag Buchet-Chastel erschienen. Dieses Buch, das das Leben und die musikalische Philosophie der Künstlerin beschreibt, ist auch in Türkisch und Deutsch erhältlich. Übersetzungen in Englisch, Polnisch, Russisch, Armenisch und Griechisch wird es in Kürze geben. 2007 wurde Idil Biret vom polnischen Präsidenten für ihre Chopin-Aufnahmen und -Aufführungen mit dem Verdienstorden des polnischen Staates ausgezeichnet. Augenblicklich bereitet Idil Biret eine neue Edition aller Chopin Klavierpartituren für den New Yorker Verlag International Music Company vor.

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: