Japan: Aktuelle Sicherheitslage der betroffenen AKW´s


Name Power Aktueller Status
Bestätigt: Meldung Betreiber oder NISA –
Nicht Bestätigt: weitergehende Pressemeldung
Fukushima I (Daiichi 1) 460 MWe,
1380MWtherm

Zustand von Kern und Strukturen:

Kernschäden vermutet, Sicherheitsbehälter intakt. Druckentlastung Reaktor durchgeführt. Druckentlastung Sicherheitsbehälter durchgeführt. Wasserstoffexplosion am 12.03.2011 um 15:36 Uhr. Schwere Gebäudeschäden am Reaktorgebäude. Laut TBS (jap. Fernsehsender) sind vermutlich 70% der Brennelemente geschädigt.

Zustand von Einspeisungen:

Elektrische Versorgung über mobile Generatoren. Fluten Reaktor mit Meerwasser. Meerwassereinspeisung in den Sicherheitsbehälter über die Leitung des Feuerlöschwassersystems seit 13.3.2011, 11:55 Uhr (zeitweise unterbrochen am 14.3.2011 um 01:10 Uhr wegen Wassermangel im Meerwasserbecken).

Wichtige Anlagenparameter (Messzeitpunkt jeweils 17.03.2011, 12:00 Uhr):

Druck im Reaktor: 0,173 MPa (Messstelle A), 0,144 MPa (Messstelle B)
Füllstand im Reaktor: 1800 mm unter Kernoberkante (Messstellen A und B)
Druck im Sicherheitsbehälter: unbekannt
Kondensationskammer Wassertemperatur und Druck unbekannt

Informationen zum BE-Lagerbecken:

Die internationalen verfügbaren Angaben zu Abschätzungen und Zahlen zur Anzahl der Brennelemente schwanken zwischen 1+1/3 Kerne und 292 Brennelemente (1 Kern besteht aus 400 Brennelementen (Quelle: TEPCO)) Informationen zum Zustand der Brennelemente im BE-Lagerbecken liegen nicht vor.
Fukushima I (Daiichi 2) 784 MWe,
2381MWtherm

Zustand von Kern und Strukturen:

Kernschäden vermutet. Nach Angaben von NISA sind nach einer Auswertung durch TEPCO vom 14.3.2011 um 22:14 Uhr die Kernschäden „kleiner als 5%“, laut Kyodo am 15.3.2011 sind nach Angaben von TEPCO ca. 33% der Brennelemente beschädigt. Sicherheitsbehälter beschädigt (KOKA). Druckentlastung Reaktor durchgeführt. Druckentlastung Sicherheitsbehälter durchgeführt. Wasserstoffexplosion am 15.03.2011 um 06:20 Uhr. Gebäudeschäden am Reaktorgebäude.

Zustand von Einspeisungen:

Elektrische Versorgung über mobile Generatoren. Fluten Reaktor mit Meerwasser über die Leitung des Feuerlöschwassersystems seit 14.3.2011, 22:50 Uhr.

Wichtige Anlagenparameter (Messzeitpunkt jeweils 17.03.2011, 12:00 Uhr):

Druck im Reaktor: 0,029 MPa (Messstelle A), 0,047 MPa (Messstelle B)
Füllstand im Reaktor: 1800 mm unter Kernoberkante
Druck im Reaktor: 0,173 MPa (Messstelle A), 0,144 MPa (Messstelle B)
Füllstand im Reaktor: 1800 mm unter Kernoberkante (Messstellen A und B) Druck im Sicherheitsbehälter: unbekannt
Kondensationskammer Wassertemperatur und Druck unbekannt
Derzeit ist man dabei, eine Stromversorgung herzustellen (bis 19.03.2011).

Informationen zum BE-Lagerbecken:

Die internationalen verfügbaren Angaben zu Abschätzungen und Zahlen zur Anzahl der Brennelemente schwanken zwischen 1+1/3 Kerne und 587 Brennelemente (1 Kern besteht aus 548 Brennelementen (Quelle: TEPCO)).
Informationen zum Zustand der Brennelemente im BE-Lagerbecken liegen nicht vor.
Fukushima I (Daiichi 3) 784 MWe,
2381MWtherm

Zustand von Kern und Strukturen:

Kernschäden vermutet. Druckentlastung Reaktor durchgeführt. Druckentlastung Sicherheitsbehälter durchgeführt. Wasserstoffexplosion am 14.03.2011 um 11:01 Uhr. Schwere Gebäudeschäden am Reaktorgebäude. Sicherheitsbehälter vermutlich beschädigt. Weißer Rauch oder Dampf seit 16.3.2011 11:45 Uhr.

Zustand von Einspeisungen:

Elektrische Versorgung über mobile Generatoren. Fluten Reaktor mit Meerwasser. Frischwassereinspeisung in den Sicherheitsbehälter über die Leitung des Feuerlöschwassersystems seit 13.3.2011 11:55 Uhr. Seit 13:12 Uhr am 13.3. wird Meerwasser eingespeist (unterbrochen am 14.3.2011 von 01:10 Uhr bis 03:20 Uhr wegen Wassermangel im Meerwasserbecken).

Wichtige Anlagenparameter (Messzeitpunkt jeweils 16.3.2011 12:40 Uhr):

Druck im Reaktor: 0,014 MPa (Messstelle A), 0,028 MPa (Messstelle B)
Füllstand im Reaktor: 1950 mm (Messstelle A) bzw. 2300 mm unter Kernoberkante (Messstelle B)
Druck im Sicherheitsbehälter: 230 kPa
Kondensationskammer Wassertemperatur unbekannt
Kondensationskammer Druck unterhalb des Messbereichs

Informationen zum BE-Lagerbecken:

Verdampfen von Wasser im BE-Lagerbecken
Niedriger Füllstand 17.03.11 16:00 Uhr (Quelle JAIF), Wassereinspeisung ab 09:48 Uhr (Hubschrauber) bzw.Wasserwerfer in Vorbereitung. Der Einsatz der Armeewasserwerfer soll teilweise erfolgreich gewesen sein.
Die internationalen verfügbaren Angaben zu Abschätzungen und Zahlen zur Anzahl der Brennelemente schwanken zwischen 1+1/3 Kerne und 514 Brennelemente (1 Kern besteht aus 548 Brennelementen (Quelle: TEPCO))
Fukushima I (Daiichi 4) 784 MWe,
2381MWtherm
Anlage vor dem Erdbeben abgeschaltet, nach Angaben von ENSI am 30.11.2010. Kern war vollständig aus Reaktor entladen. Wasserstoffexplosion im Reaktorgebäude (BE-Lagerbecken). Schäden am Reaktorgebäude (15.3.2011 um 06:14 Uhr). Erster Brand im Reaktorgebäude am 15.3.2011 um 09:38 Uhr, der um 11:00 Uhr endete. Zweiter Brand am 15.3.2011 um 05:45 Uhr, der um 06:15 Uhr vom Kraftwerksgelände aus nicht mehr gesehen werden konnte. Nach Pressemeldungen konnte das BE-Lagerbecken bislang noch nicht wieder aufgefüllt werden. Versuche mit Hubschrauber bzw. Feuerlöschspritzen erfolgen.
Dach der Reaktorhalle stark beschädigt

Informationen zum BE-Lagerbecken:

Temperatur am 17.03.2011 um 12:00 Uhr: 84°C
Niedriger Füllstand 17.03.20 16:00 Uhr (Quelle JAIF), Wassereispeisung ab 09:48 Uhr (Hubschrauber) bzw.Wasserwerfer in Vorbereitung
Kernschäden im BE-Lagerbecken vermutet
Die internationalen verfügbaren Angaben zu Abschätzungen und Zahlen zur Anzahl der Brennelemente schwanken zwischen 2+1/3 Kerne (1279 BE) und 514 Brennelemente (1 Kern besteht aus 548 Brennelementen (Quelle: TEPCO))
Fukushima I (Daiichi 5) 784 MWe,
2381MWtherm
Anlage vor dem Erdbeben abgeschaltet, nach Angaben von ENSI am 03.01.2011. Kern im Reaktor. Wasserstand im BE-Lagerbecken sinkt, Temperatur steigt

Informationen zum BE-Lagerbecken:

17.03.2011 16:00 Uhr Temperatur steigend, Temperatur am 17.03.2011 um 12:00 Uhr: 64,2°C
Die internationalen verfügbaren Angaben zu Abschätzungen und Zahlen zur Anzahl der Brennelemente schwanken zwischen 2*1/3 Kerne (365 BE) und 826 Brennelemente (1 Kern besteht aus 548 Brennelementen (Quelle: TEPCO))
Fukushima I (Daiichi 6) 1100 MWe,
3293MWtherm
Anlage vor dem Erdbeben abgeschaltet, nach Angaben von ENSI am 12.08.2010. Kern im Reaktor. Wasserstand im BE-Lagerbecken sinkt, Temperatur steigt

Informationen zum BE-Lagerbecken :

17.03.2011 16:00 Uhr Temperatur steigend, Temperatur am 17.03.11. um 12:00 Uhr: 62,5°C
Die internationalen verfügbaren Angaben zu Abschätzungen und Zahlen zur Anzahl der Brennelemente schwanken zwischen 2*1/3 Kerne (498 BE) und 876 Brennelemente
(1 Kern besteht aus 746 Brennelementen (Quelle: TEPCO))
Fukushima II (Daini 1) 1100 MWe,
3293MWtherm
Keine Druckentlastung Sicherheitsbehälter. Externe Stromversorgung, Anlagenzustand unterkritisch kalt seit 14.03.
Druck im Reaktor: 0,09 MPa
Temperatur Reaktorwasser: 44,5 °C
Füllstand im Reaktor: 10,796 m oberhalb Kernoberkante
Kondensationskammer Wassertemperatur: 34 °C
Kondensationskammer Druck: 132 kPa (Messzeitpunkt jeweils 17.3.2011 17:00 Uhr)
Fukushima II (Daini 2) 1100 MWe,
3293MWtherm
Keine Druckentlastung Sicherheitsbehälter. Externe Stromversorgung, Anlagenzustand unterkritisch kalt seit 14.03.
Druck im Reaktor: 0,04 MPa
Temperatur Reaktorwasser: 53,0 °C
Füllstand im Reaktor: 11,246 m oberhalb Kernoberkante Kondensationskammer Wassertemperatur: 28 °C Kondensationskammer Druck: 121 kPa (Messzeitpunkt jeweils 17.3.2011 17:00 Uhr)
Fukushima II (Daini 3) 1100 MWe,
3293MWtherm
Keine Druckentlastung Sicherheitsbehälter. Externe Stromversorgung, Anlagenzustand unterkritisch kalt seit 12.03.
Druck im Reaktor: 0,04 MPa
Temperatur Reaktorwasser: 26,8 °C
Füllstand im Reaktor: 7,516 m oberhalb Kernoberkante
Kondensationskammer Wassertemperatur: 43 °C
Kondensationskammer Druck: 136 kPa
(Messzeitpunkt jeweils 17.3.2011 17:00 Uhr)
Fukushima II (Daini 4) 1100 MWe,
3293MWtherm
Keine Druckentlastung Sicherheitsbehälter. Externe Stromversorgung, Anlagenzustand unterkritisch kalt seit 15.03.
Druck im Reaktor: 0,06 MPa Temperatur Reaktorwasser: 40,6 °C Füllstand im Reaktor: 8,893 m oberhalb Kernoberkante Kondensationskammer Wassertemperatur: 39 °C Kondensationskammer Druck: 134 kPa (Messzeitpunkt jeweils 17.3.2011, 17 :00 Uhr)
Onagawa 1 524 MWe Nach Angaben der japanischen Homepage des Betreibers von Onagawa wird berichtet, dass alle 3 Anlagen im Zustand abgeschaltet und kalt (unter 100°C) sind. Die Anlage wird derzeit überprüft.
Onagawa 2 825 MWe
Onagawa 3 825 MWe
Tokai 2 1100 MWe
3293MWtherm
Presse: Teilausfall Diesel und Pumpe, Kühlung gewährleistet ab 13.03.2011 nach Wiederherstellung der externen Stromversorgung

MWe: elektrische Leistung, MWtherm: Wärmeleistung
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: