Merkel Besuch in Zypern

Die freie deutsche Journalistin Heidemarie Blankenstein hat zum Besuch der Kanzlerin in Südzypern geschrieben:
Seit 1974, seit die Insel eine richtige Grenze hat, ist Frieden dort: Keine EOKA-Terror-Anschläge, keine Pogrome gegen die türkische Minderheit mehr. Eben weil die Türkei Truppen im Norden der Insel zum Schutz ihrer Bevölkerung stationiert hat, haben wir – der Türkei sei Dank – keine palästinensischen Verhältnisse auf Zypern. Traurig ist, dass sich Merkel nur einseitig – auf der griechischen Seite – informiert. Auch sie – wie leider viele Politiker – tut so, als gäbe es überhaupt keineTeilung, keine Türkische Republik Nordzypern, kein dort demokratisch gewähltes Parlament, keine Kultur, keinen Sport, keinen Tourismus, keine Wirtschaft – und keine Deutschen. Soviel Liebedienerei vor dem griechisch-zyprischen Chauvinismus kann doch gar nicht Inhalt deutscher Politik sein. Dieses Anbiedern an die griechisch-zyprischen Alleinvertretungsansprüche wirkt unehrlich und ist politisch nicht hilfreich, die griechische “Republik Zypern” wird es uns nicht danken. (up)
http://www.northcyprus.de/?p=9671

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: