Almanların Genel Fikri

Sarrazin: „Die Türken erobern Deutschland!“ 
Der Bundesbank-Chef legt Sarrazin Rücktritt nahe
Pünktlich zum Nationalfeiertag der Deutschen erregt ein Skandal die Gemüter:
„Die Türken erobern Deutschland!“

Thilo Sarrazin, der Anfang Mai vom Berliner Senat in die Bundesbankzentrale nach Frankfurt am Main gewechselt ist, hatte sich in einem Interview der Zeitschrift „Lettre International“ entsprechend geäußert.
Er erregte die Gemüter der politisch Korrekten vor allem durch den Satz: „Die Türken erobern Deutschland genauso, wie die Kosovaren das Kosovo erobert haben: durch eine höhere Geburtenrate.“
Er spielte mit dieser Äußerung auf die Furcht der Serben (und nun der Deutschen) vor einer ethnischen und kulturellen Überfremdung an.
(Einfach ausgedrückt: Die Türken stellen irgendwann fest: Wir sind nun die Bevölkerungsmehrheit, also ist das unser Land!)

Das Problem, das er da benennt, existiert wirklich:
Wenn man heute zum Beispiel durch Düsseldorf-Rath oder Berlin-Neukölln geht, wird man merken, worauf er anspielt:
Frauen mit Kopftüchern beherrschen das Straßenbild, deutsche Rentner machen den Bürgersteig frei für großspurig auftretende Türken und Araber-Halbstarke, die breitbeinig das Terrain für sich reklamieren.
Das ist keine Einzelbeobachtung.

Die meisten Deutschen haben überhaupt nichts gegen Türken oder Araber. Wohl aber macht sich Unbehagen breit, wenn man sieht, wie sich einige hier benehmen oder im wahrsten Sinne des Wortes „breitmachen“.
Hat Sarrazin wirklich so unrecht?
Also: Augen zu und Gutmensch zu spielen?

Menschen in aller Welt fühlen sich unbehaglich, wenn sie im eigenen Land „überfremdet“ werden.
Konflikte, Eskalationen, Kriege sind historisch aus diesem Phänomen entstanden.

Offensichtlich darf man den Finger in Deutschland aber nicht in diese Wunde legen. Der Bundesbank-Chef legte Sarrazin nun den Rücktritt nahe.
Sarrazin Fehlers war wohl, dass er das Phänomen nicht nur benannte, sondern auch noch ein wenig Salzsäure in die Wunde kippte.

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: